Heilberufler

Heilberufler

Zahlungsverzug: Zahlungsverzug kommt Ärzte teuer zu stehen

Zahlungsverzug: Zahlungsverzug kommt Ärzte teuer zu stehen

Niemand wartet gern auf sein Geld. Um säumige Schuldner verstärkt zur Kasse zu bitten, wurden ein höherer Verzugszinssatz sowie eine Mahnpauschale eingeführt. Geraten (Zahn-)Ärzte und ...

» Hier mehr!

Abschreibung: Höhere GWG-Grenze für Computerprogramme

Abschreibung: Höhere GWG-Grenze für Computerprogramme

Computerprogramme sind in der Regel immaterielle Wirtschaftsgüter, die nur über ihre betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer abgeschrieben werden dürfen. Eine Ausnahme gibt es für sogenannte ...

» Hier mehr!

Umsatzsteuer: Keine Umsatzsteuer auf unabhängige Pflegegutachten

Umsatzsteuer: Keine Umsatzsteuer auf unabhängige Pflegegutachten

Bevor Pflegegeld gezahlt oder Pflegesachleistungen erbracht werden, muss ein Gutachter des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK) die Pflegebedürftigkeit feststellen und die Einstufung in ...

» Hier mehr!

Kapitaleinkünfte: Investmentsteuergesetz umfassend reformiert

Kapitaleinkünfte: Investmentsteuergesetz umfassend reformiert

Nicht nur Zinsen und Gewinne aus Kapitalanlagen und Aktien, sondern auch Gewinne aus Aktienverkäufen unterliegen der 25-prozentigen Abgeltungsteuer zuzüglich Solidaritätszuschlag und ggf. ...

» Hier mehr!

Umsatzsteuer: Umsatzsteuer bei integrierter Versorgung strittig

Umsatzsteuer: Umsatzsteuer bei integrierter Versorgung strittig

Vernetzung ist auch im Gesundheitswesen gefragt. Sie ermöglicht es, den Gesundheitsmarkt flexibler zu gestalten und die medizinische Versorgung zu verbessern. So bilden im Rahmen der integrierten ...

» Hier mehr!

Rentenversicherung: Sonderstatus für freiberufliche Hebammen

Rentenversicherung: Sonderstatus für freiberufliche Hebammen

Hebammen können in einer Geburtsklinik oder einem Krankenhaus angestellt oder freiberuflich tätig sein. Als Angestellte sind sie grundsätzlich in allen Zweigen der Sozialversicherung ...

» Hier mehr!

Haushaltsnahe Dienstleistungen: Mit Handwerkerkosten Steuern sparen

Haushaltsnahe Dienstleistungen: Mit Handwerkerkosten Steuern sparen

Wer einen Handwerker beauftragt, seine Wohnung oder seinen Garten auf Vordermann zu bringen, muss die Kosten nicht alleinetragen. 20 % der Arbeitskosten, maximal 1.200 Euro (20 % von 6.000 Euro)  ...

» Hier mehr!

11 Steuertipps zum Jahresende

11 Steuertipps zum Jahresende

Tipp 1 - Krankheitskosten steuerlich geltend machen Sie mussten für Krankheitskosten, z. B. für eine neue Brille, Zahnersatz oder einen Kuraufenthalt, tief in die Tasche greifen oder hatten ...

» Hier mehr!

Betriebsausgaben: Jahresende nicht zur Steuerfalle werden lassen

Betriebsausgaben: Jahresende nicht zur Steuerfalle werden lassen

Zum Jahresende wird die Zeit scheinbar besonders knapp und schnell soll noch so Einiges erledigt werden. Nicht selten wird noch auf dem letzten Drücker eine Einzahlung getätigt oder eine Rechnung ...

» Hier mehr!

Geschenke: Richtig schenken will gelernt sein

Geschenke: Richtig schenken will gelernt sein

In diesem Jahr ist die Adventszeit besonders kurz. Heiligabend fällt auf einen Sonntag und das allein schon wirft viele last minute-Käufer aus der Spur. Besser also, sich frühzeitig Gedanken über ...

» Hier mehr!

Altersvorsorge: Mit betrieblichen Renten besser für das Alter vorsorgen

Altersvorsorge: Mit betrieblichen Renten besser für das Alter vorsorgen

Wer sich auch im Alter etwas gönnen will, muss zusätzlich vorsorgen, denn die gesetzliche Rente reicht nur für das Nötigste. Zusätzliche Altersvorsorge wird daher steuerlich gefördert. ...

» Hier mehr!

Transparenzregister: Neues Geldwäschegesetz bringt neue Pflichten

Transparenzregister: Neues Geldwäschegesetz bringt neue Pflichten

Seit Juni 2017 gilt das neue Geldwäschegesetz (GwG). Es bringt für Unternehmer verschärfte Mitwirkungspflichten und – bei deren Missachtung – höhere Bußgelder. Unternehmer, die ihre Güter ...

» Hier mehr!

Fahrtenbuch: Fahrtenbuch 2.0 ist die bessere Wahl

Fahrtenbuch: Fahrtenbuch 2.0 ist die bessere Wahl

Der Streit um das Fahrtenbuch ist bei Lohnsteuer- oder Betriebsprüfungen fast vorprogrammiert. Oft genügen nur Stichproben des Prüfers, um auf vergessene oder unvollständige Einträge zu stoßen. ...

» Hier mehr!

Gesundheitsförderung: Gesundheitsförderung wird staatlich gefördert

Gesundheitsförderung: Gesundheitsförderung wird staatlich gefördert

Nur mit gesunden Mitarbeitern ist ein Unternehmen leistungsfähig. Deshalb boomt die betriebliche Gesundheitsförderung. Aufwendungen dafür sind als Betriebsausgaben abziehbar und beim Arbeitnehmer ...

» Hier mehr!

Sozialversicherungspflicht: Pauschalierung mit Tücken

Sozialversicherungspflicht: Pauschalierung mit Tücken

Nicht jede Vergütung, die ein Arbeitnehmer erhält, ist lohnsteuer- und sozialversicherungspflichtig. Steuerfrei sind beispielsweise Zuschläge für Nachtarbeit oder für Arbeit an Sonn- und ...

» Hier mehr!

Arbeitszimmer: Häusliches Arbeitszimmer steuerlich geltend machen

Arbeitszimmer: Häusliches Arbeitszimmer steuerlich geltend machen

Viele (Zahn-)Ärzte und Therapeuten haben sich ein häusliches Arbeitzimmer eingerichtet, in dem sie Büroarbeiten erledigen, Fachliteratur lesen oder Gutachten verfassen. Doch Kosten für das ...

» Hier mehr!

Grundsätze ordungsmäßiger Buchführung GoBD: Wenn die Pflicht zum Schutz wird

Grundsätze ordungsmäßiger Buchführung GoBD: Wenn die Pflicht zum Schutz wird

Nach den Grundsätzen zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD) sind Unternehmen grundsätzlich ...

» Hier mehr!

Gemeinschaftskonten: Vereinbarungen richtig gestalten

Gemeinschaftskonten: Vereinbarungen richtig gestalten

Eheleute erwerben häufig gemeinschaftlich ein Grundstück, für welches aber nur einer der Ehegatten einen Darlehensvertrag abschließt und die Zins- und Tilgungsleistungen übernimmt. Wird das ...

» Hier mehr!

Kapitaleinkünfte: Stichtag 15. Dezember 2017 nicht vergessen

Kapitaleinkünfte: Stichtag 15. Dezember 2017 nicht vergessen

Mit Wertpapieren aller Art kann man gewinnen, aber auch verlieren. Nicht immer ist es daher sinnvoll, das Wertpapier zu behalten. Nach dem Motto: Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne ...

» Hier mehr!

Spekulationsgeschäfte: Kein Spekulationsgewinn beim Verkauf einer selbstgenutzten Ferienwohnung

Spekulationsgeschäfte: Kein Spekulationsgewinn beim Verkauf einer selbstgenutzten Ferienwohnung

Immobilien in guter Lage sind heiß begehrt und Veräußerer können gute Gewinne erzielen. Daran will auch der Fiskus partizipieren. So sind Gewinne aus der Veräußerung von Grundstücken und ...

» Hier mehr!

Abgabenordnung: Falscher Steuerbescheid – rund zwei Drittel aller Einsprüche sind erfolgreich

Abgabenordnung: Falscher Steuerbescheid – rund zwei Drittel aller Einsprüche sind erfolgreich

Post vom Finanzamt wird meist mit gemischten Gefühlen entgegengenommen. Das gilt auch für den erwarteten jährlichen Steuerbescheid. Immerhin bedeutet ein Steuerbescheid nicht in jedem Fall eine ...

» Hier mehr!

Gewerbesteuer: Clinical Research Associates sind gewerbesteuerpflichtig

Gewerbesteuer: Clinical Research Associates sind gewerbesteuerpflichtig

Gewerbliche Einkünfte unterliegen neben der Einkommensteuer auch der Gewerbesteuer, freiberufliche Einkünfte dagegen nicht. Zu den freiberuflichen Tätigkeiten gehören auch selbständig ausgeübte ...

» Hier mehr!

Geldwäschegesetz: Eintragungspflicht im neuen Transparenzregister beachten

Geldwäschegesetz: Eintragungspflicht im neuen Transparenzregister beachten

Seit Juni 2017 gilt das neue Geldwäschegesetz (GwG), das allen Unternehmern verschärfte Mitwirkungspflichten auferlegt. Bei Missachtung dieser Pflichten drohen Bußgelder. Deshalb sollten Sie ...

» Hier mehr!

Geschenke: Pauschsteuer bei Zuwendungen an Geschäftspartner bleibt unberücksichtigt

Geschenke: Pauschsteuer bei Zuwendungen an Geschäftspartner bleibt unberücksichtigt

Ob privat oder geschäftlich: Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft. Doch bei Geschenken an Geschäftsfreunde trübt die steuerliche Behandlung schon seit Langem die Freude, denn für den ...

» Hier mehr!

Mindestlohn: Pflegemindestlöhne werden erhöht

Mindestlohn: Pflegemindestlöhne werden erhöht

Arbeitnehmer im Pflegebereich haben bereits seit 2010 Anspruch auf ein allgemeinverbindliches Mindestentgelt, das kontinuierlich angehoben wurde. Seit dem 1. Januar 2017 beträgt der ...

» Hier mehr!

Berufsausübungsgemeinschaft: Wenn man lieber wieder getrennte Wege geht

Berufsausübungsgemeinschaft: Wenn man lieber wieder getrennte Wege geht

Drum prüfe, wer sich ewig bindet …. Wie bei einer Ehescheidung kann es teuer werden, wenn ein Arzt aus der Berufsausübungsgemeinschaft (BAG) ausscheidet oder die BAG aufgelöst wird. Doch mit der ...

» Hier mehr!

Spekulationsgeschäfte: Beim Verkauf des selbst genutzen Ferienhauses droht Steuerpflicht

Spekulationsgeschäfte: Beim Verkauf des selbst genutzen Ferienhauses droht Steuerpflicht

Wird eine vermietete Immobilie wieder veräußert, so ist der Veräußerungsgewinn steuerpflichtig, wenn zwischen Erwerb und Veräußerung nicht mehr als zehn Jahre liegen oder das Grundstück zu ...

» Hier mehr!

Sonderausgaben: Digitaler Spendennachweis möglich

Sonderausgaben: Digitaler Spendennachweis möglich

Immer wieder sind Menschen in Not auf die Hilfsbereitschaft aus der ganzen Welt dringend angewiesen. Wer Gutes tut und spendet, kann dies steuerlich geltend machen und damit seine Steuerlast senken. ...

» Hier mehr!

Umsatzsteuer: So wird der Gutschein nicht zur Umsatzsteuerfalle

Umsatzsteuer: So wird der Gutschein nicht zur Umsatzsteuerfalle

Wird beim Kauf eines Gutscheins tatsächlich (Bar-)Geld gegen Gutschein(-Geld) getauscht? Umsatzsteuerlich ist das nicht ganz so einfach, denn hier muss unterschieden werden. Gutschein als ...

» Hier mehr!

Außergewöhnliche Belastungen: Mehr außergewöhnliche Belastungen abziehbar

Außergewöhnliche Belastungen: Mehr außergewöhnliche Belastungen abziehbar

Zwei Hürden sind zu überwinden, damit außergewöhnliche Belastungen die Steuerlast mindern. Einerseits müssen die Aufwendungen zwangsläufig sein und über den üblichen Lebenshaltungskosten ...

» Hier mehr!

Sozialversicherung: Dentalhygieniker sind keine freien Mitarbeiter

Sozialversicherung: Dentalhygieniker sind keine freien Mitarbeiter

Professionelle Zahnreinigung ist mehr als eine kosmetische Maßnahme. Sie dient der Vorsorge für gesunde Zähne und verhindert Karies oder Parodontitis. Meistens wird sie von speziell geschulten ...

» Hier mehr!

Vorsteuervergütungsverfahren: Fristen nicht vergessen

Vorsteuervergütungsverfahren: Fristen nicht vergessen

Die Termine für die monatliche oder quartalsweise Abgabe der Umsatzsteuer-Voranmeldung sind bei den meisten Unternehmern längst im Kalender markiert. Doch immer mehr deutsche Unternehmer erbringen ...

» Hier mehr!

Betriebsausgaben: Geschenke an Geschäftspartner müssen kleiner ausfallen

Betriebsausgaben: Geschenke an Geschäftspartner müssen kleiner ausfallen

Bei Geschenken an Geschäftsfreunde verdirbt die steuerliche Behandlung den Spaß am Schenken. Denn sie sind nur bis zu einem Wert von insgesamt 35 Euro pro Jahr und Empfänger als gewinnmindernde ...

» Hier mehr!

Lohnsteuer: Lohnsteuerabzug bei kurzfristiger Beschäftigung minimierbar

Lohnsteuer: Lohnsteuerabzug bei kurzfristiger Beschäftigung minimierbar

Saisonale Personalengpässe lassen sich mit kurzfristig beschäftigten Arbeitnehmern überbrücken. Eine Beschäftigung ist kurzfristig, wenn sie von vornherein auf nicht mehr als drei Monate oder ...

» Hier mehr!

Praxisnachfolge: Mehr Rechtssicherheit beim Praxiserwerb

Praxisnachfolge: Mehr Rechtssicherheit beim Praxiserwerb

Wer sich als Arzt in einer eigenen Praxis niederlassen und Kassenpatienten behandeln will, benötigt zunächst eine vertragsärztliche Zulassung. Doch das ist nicht einfach, denn nach den  ...

» Hier mehr!

Abschreibung: Abschreibungen optimal gestalten

Abschreibung: Abschreibungen optimal gestalten

Der Schwellenwert für geringwertige Wirtschaftsgüter (GWG) wird für ab dem 1. Januar 2018 angeschaffte bzw. hergestellte Wirtschaftsgüter von derzeit 410 Euro auf 800 Euro angehoben. Die Ausgaben ...

» Hier mehr!

Aufbewahrungsfrist: Elektronische Kontoauszüge aufbewahren und archivieren

Aufbewahrungsfrist: Elektronische Kontoauszüge aufbewahren und archivieren

Im Rahmen der Digitalisierung forcieren die Banken den Umstieg auf die elektronische Kontoführung. Viele Bankkunden bekommen daher keine Papierkontoauszüge mehr zugesandt. Sie sollen sich ihren ...

» Hier mehr!

IGeL: IGeL im Fokus der Betriebsprüfer

IGeL: IGeL im Fokus der Betriebsprüfer

Fast in jeder (Zahn-)Arztpraxis werden Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL) angeboten. Durch IGeL erhöht sich allerdings der Verwaltungsaufwand für (Zahn-)Ärzte, denn die Kosten müssen vom ...

» Hier mehr!

Rechnungen: Grenze für Kleinbetragsrechnungen steigt auf 250 Euro

Rechnungen: Grenze für Kleinbetragsrechnungen steigt auf 250 Euro

Ordnungsgemäße Rechnungen sind für jeden Unternehmer ein äußerst sensibles Thema. Bei einer unvollständigen oder fehlerhaften Rechnung steht der Vorsteuerabzug auf dem Spiel. Schlimmer noch, ...

» Hier mehr!

Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer: Freiwillige Pflege spart Erbschaftsteuer

Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer: Freiwillige Pflege spart Erbschaftsteuer

Wer erbt oder beschenkt wird, kann durch einen Pflegefreibetrag bis zu 20.000 Euro steuerfrei erhalten. Voraussetzung ist, dass der Erbe bzw. Beschenkte den Erblasser oder Schenker ohne Entgelt oder ...

» Hier mehr!

Steuerhinterziehung: Bankgeheimnis adé - Ende September startet weltweiter Datenaustausch

Steuerhinterziehung: Bankgeheimnis adé - Ende September startet weltweiter Datenaustausch

Bankgeheimnis adé - auch in Liechtenstein, Luxemburg, Gibraltar und auf den Cayman Islands. Über 90 Staaten haben der Steuerhinterziehung und Steuerflucht den Kampf angesagt. Die Digitalisierung ...

» Hier mehr!

Lohnsteuer und SV-Abgaben: Das müssen Arbeitgeber bei Azubis beachten

Lohnsteuer und SV-Abgaben: Das müssen Arbeitgeber bei Azubis beachten

Während in Bayern und Baden-Württemberg gerade die Sommerferien begonnen haben, rüsten andere Bundesländer bereits zum neuen Schul- und Ausbildungsjahr. Die meisten Schulabgänger haben sich in ...

» Hier mehr!

Spekulationsgeschäfte: Steuerfreiheit für selbst genutztes Ferienhaus in Gefahr

Spekulationsgeschäfte: Steuerfreiheit für selbst genutztes Ferienhaus in Gefahr

Wird eine vermietete Immobilie wieder veräußert, so ist der Veräußerungsgewinn steuerpflichtig, wenn zwischen Erwerb und Veräußerung nicht mehr als 10 Jahre liegen oder das Grundstück zu einem ...

» Hier mehr!

Lohnabrechnung: Werkstudentenprivileg freut Arbeitgeber und Studierende

Lohnabrechnung: Werkstudentenprivileg freut Arbeitgeber und Studierende

Fast jeder Student jobbt während des Studiums, um die finanziellen Mittel für das Studium, den Lebensunterhalt und die eine oder andere Freizeitbeschäftigung bzw. Urlaubsreise zu verdienen. Einige ...

» Hier mehr!

Reiseverkehr und Zoll: Auslandsurlaub füllt die Kassen des Zolls

Reiseverkehr und Zoll: Auslandsurlaub füllt die Kassen des Zolls

Wenn einer eine Reise tut, so kann er was erleben. Damit Ihre Urlaubsreise nicht mit einer unangenehmen Begegnung mit den Zoll endet, ist es gut, sich vorab über die wichtigsten Zollbestimmungen und ...

» Hier mehr!

Fortbildung: Erstattung von Fortbildungskosten ist attraktiv

Fortbildung: Erstattung von Fortbildungskosten ist attraktiv

Jeder (Zahn-)Arzt, Apotheker, Therapeut oder Pflegedienstleiter ist an der beruflichen Fortbildung seiner Mitarbeiter interessiert. Deshalb übernehmen sie in der Regel auch die damit verbundenen ...

» Hier mehr!

Gesundheitsvorsorge: Betriebliche Gesundheitsvorsorge wird belohnt

Gesundheitsvorsorge: Betriebliche Gesundheitsvorsorge wird belohnt

Aktive Gesundheitsförderung zahlt sich aus. Denn nur gesunde Mitarbeiter machen ein Unternehmen leistungsfähig. Arbeitgeber, die das verstanden haben, übernehmen die Kosten für ...

» Hier mehr!

Gesamter Praxiskaufpreis kann abgeschrieben werden, wenn höher oder gleich Verkehrswert

Gesamter Praxiskaufpreis kann abgeschrieben werden, wenn höher oder gleich Verkehrswert

Mit zwei neuen Urteilen ergänzt und konkretisiert der BFH seine Rechtsprechung, dass die vertragsärztliche Zulassung grundsätzlich kein wertbildender Faktor des Praxiswertes ist, sodass der ...

» Hier mehr!

Keine freie Mitarbeit bei Prophylaxe

Keine freie Mitarbeit bei Prophylaxe

Grundsätzlich ist der Zahnarzt zur persönlichen Leistungserbringung verpflichtet und persönlich gegenüber dem Patienten für die gesamte Behandlung verantwortlich, egal ob dieser gesetzlich oder ...

» Hier mehr!

Keine Kürzung von Sozialleistungen wegen Pflegebetrugs

Keine Kürzung von Sozialleistungen wegen Pflegebetrugs

Das LSG Berlin-Brandenburg hat entschieden, dass das Sozialamt die Sozialhilfe von Pflegebedürftigen nicht rückwirkend um Geldbeträge kürzen darf, die diese von einem kriminellen Pflegedienst als ...

» Hier mehr!

Keine Leistungsbegrenzung auf GOÄ oder beihilfefähige Höchstsätze

Keine Leistungsbegrenzung auf GOÄ oder beihilfefähige Höchstsätze

Privat Versicherte bekommen immer wieder zu hören, dass es eine Leistungsbegrenzung auf die beihilfefähigen Höchstsätze oder die Sätze nach der GOÄ gebe. Die übliche Vergütung ...

» Hier mehr!

Wirtschaftliche Tätigkeit bei gemeinnützigen Vereinen

Wirtschaftliche Tätigkeit bei gemeinnützigen Vereinen

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat mit Beschluss vom 16.05.2017 – II ZB 7/16 – die Anordnung der Löschung eines mehrere Kindertagesstätten betreibenden Vereins im Vereinsregister aufgehoben. ...

» Hier mehr!

Kündigung im Kleinbetrieb

Kündigung im Kleinbetrieb

Wie bereits an anderer Stelle berichtet (Gesundheitsbrief Nr. 3/2016, S. 20 f.), kann auch die Kündigung eines Arbeitnehmers im Kleinbetrieb, in dem das Kündigungsschutzgesetz keine Anwendung ...

» Hier mehr!

Rechtliche Brennpunkte der Heimversorgung

Rechtliche Brennpunkte der Heimversorgung

Der Heimversorgungsvertrag, den der Apotheker mit dem Heimträger nach § 12a Abs. 1 ApoG schließt, ist seiner Rechtsnatur nach ein der behördlichen Genehmigung unterliegender, privatrechtlicher, ...

» Hier mehr!

Honorar-Notärzte im Rettungsdienst

Honorar-Notärzte im Rettungsdienst

Überraschend hat der Bundestag am 16. Februar 2017 mit dem Gesetz zur Stärkung der Heil- und Hilfsmittelversorgung (Heil- und Hilfsmittelversorgungsgesetz – HHVG) für Honorar-Notärzte im ...

» Hier mehr!

Bauabzugsteuer: Auch (Zahn-)Ärzte müssen Bauabzugsteuer abführen

Bauabzugsteuer: Auch (Zahn-)Ärzte müssen Bauabzugsteuer abführen

Wer meint, dass Bauabzugsteuer nur die Unternehmen der Baubranche betreffe, irrt. Im Gegenteil: Auch wenn eine Bauleistung an einen (Zahn-)Arzt, Therapeuten, Pflegedienstinhaber oder einen privaten ...

» Hier mehr!

Abgeltungsteuer: Abgeltung­steuer auf dem Prüfstand

Abgeltungsteuer: Abgeltung­steuer auf dem Prüfstand

Seit 2009 unterliegen Kapitaleinkünfte grundsätzlich der 25-prozentigen Abgeltungsteuer. Dadurch sollte die Besteuerung vereinfacht und die Steuerhinterziehung durch Kapitalflucht eingedämmt ...

» Hier mehr!

Kinder: Kinderfreibeträge sind zu niedrig

Kinder: Kinderfreibeträge sind zu niedrig

Bis ein Kind erwachsen ist, müssen Eltern nicht nur Kraft und Zeit, sondern auch eine Menge Geld investieren. Das monatlich gezahlte Kindergeld oder die steuerlich abziehbaren Kinderfreibeträge ...

» Hier mehr!

Vermietung/Verpachtung: Umsatzsteuerliche Fallstricke bei der privaten Vermietung

Vermietung/Verpachtung: Umsatzsteuerliche Fallstricke bei der privaten Vermietung

Auch Vermieter sind umsatzsteuerlich Unternehmer und müssen jährlich eine Umsatzsteuererklärung abgeben. Dass in dieser Erklärung meist keine Umsatzsteuer erklärt werden muss, weil ...

» Hier mehr!

Rechnungen: Bürokratieabbau: Kleinbetragsrechnungen dürfen größer werden

Rechnungen: Bürokratieabbau: Kleinbetragsrechnungen dürfen größer werden

Ordnungsgemäße Rechnungen sind für jeden Unternehmer ein ganz besonders sensibles Thema – und das gleich in zweifacher Hinsicht. Ist die Rechnung für eine bezogene Leistung unvollständig oder ...

» Hier mehr!

Unternehmensanierung: Sanierungserlass verstößt gegen Grundgesetz

Unternehmensanierung: Sanierungserlass verstößt gegen Grundgesetz

Unternehmenskrisen haben viele Ursachen. Insolvenz droht, wenn erst einmal mehrere Jahre nur Verluste erwirtschaftet werden und die Firma über Lieferantenkredite und Bankdarlehen finanziert wird. ...

» Hier mehr!

Firmenwagen: Arbeitnehmer an den Kosten des Firmenwagens beteiligen

Firmenwagen: Arbeitnehmer an den Kosten des Firmenwagens beteiligen

Arbeitnehmern, die beruflich viel unterwegs sind, wird ein betriebliches Fahrzeug oftmals auch zur privaten Nutzung überlassen. Der geldwerte Vorteil aus der Privatnutzung ist grundsätzlich ...

» Hier mehr!

Gesetzesänderung: Bürokratiebremse soll endlich gelöst werden

Gesetzesänderung: Bürokratiebremse soll endlich gelöst werden

Zu viel Bürokratie hindert auch Heilberufler, die eigene Praxis mit voller Kraft weiterzuentwickeln. Nun will der Gesetzgeber diese Bürokratiebremse lösen. Damit die Regelungen (teilweise sogar ...

» Hier mehr!

Arbeitslohn: Rabattierte Kreuzfahrt kein steuerpflichtiger Arbeitslohn

Arbeitslohn: Rabattierte Kreuzfahrt kein steuerpflichtiger Arbeitslohn

Schnäppchenpreise für Last-Minute-Angebote sind in der Reisebranche weit verbreitet. Reisende freuen  sich über Rabatte und Veranstalter über eine höhere Auslastung. Doch was, wenn der ...

» Hier mehr!

Umsatzsteuer: Option zur Umsatzsteuerpflicht: Pro und Contra

Umsatzsteuer: Option zur Umsatzsteuerpflicht: Pro und Contra

Wer umsatzsteuerfreie Heilbehandlungsleistungen erbringt, darf keine Vorsteuern aus Eingangsrechnungen abziehen. Das gilt beispielsweise bei (Zahn-)Ärzten, Therapeuten und ambulanten Pflegediensten. ...

» Hier mehr!

Arbeitszimmer: Doppelter Höchstbetrag für häusliches Arbeitszimmer

Arbeitszimmer: Doppelter Höchstbetrag für häusliches Arbeitszimmer

Fast jeder Unternehmer oder Freiberufler erledigt einen Teil seiner Büroarbeiten im häuslichen Arbeitszimmer. Doch nicht jeder kann die damit verbundenen Kosten als Betriebsausgabe abziehen. Nur ...

» Hier mehr!

Erbschaftsteuer: Doppelbesteuerung bei Erbschaften und Schenkungen zulässig

Erbschaftsteuer: Doppelbesteuerung bei Erbschaften und Schenkungen zulässig

Pflegebedürftige wissen eine professionelle und liebevolle Pflege zu schätzen. Seine Dankbarkeit zeigt so mancher, indem er seiner Pflegekraft oder auch dem Pflegeheim etwas hinterlässt. ...

» Hier mehr!

Vermietung/Verpachtung: Damit sich Vermieter im Steuerdschungel zurechtfinden

Vermietung/Verpachtung: Damit sich Vermieter im Steuerdschungel zurechtfinden

Immobilien sind schon immer eine beliebte Form der langfristigen Kapitalanlage. An erster Stelle stehen dabei das Eigenheim und die Firma auf eigenem Grund und Boden. Doch auch in Wohn- oder ...

» Hier mehr!

Elektronische Archivierung: Word und Excel können zur Steuerfalle werden

Elektronische Archivierung: Word und Excel können zur Steuerfalle werden

Viele kleine Unternehmen nutzen Vorlagen aus dem Internet, um ihre Angebote, Auftragsscheine und Rechnungen zu erstellen. Diese Vorlagen basieren oft auf Schreib- und Tabellenkalkulationsprogrammen ...

» Hier mehr!

Berufsausübungsgemeinschaft: Einer für alle, alle für einen

Berufsausübungsgemeinschaft: Einer für alle, alle für einen

Ganz nach der Redewendung mitgegangen, mitgefangen, mitgehangen kann es auch Gesellschaftern einer Berufsausübungsgemeinschaft (BAG) nach einer Betriebsprüfung ergehen. Kommt der ...

» Hier mehr!

Sonderausgaben: Bonuszahlungen der gesetzlichen Krankenkassen mindern nicht immer die Sonderausgaben

Sonderausgaben: Bonuszahlungen der gesetzlichen Krankenkassen mindern nicht immer die Sonderausgaben

Krankenkassenbeiträge sind als Sonderausgaben steuermindernd ansetzbar. Erstattet eine Krankenkasse einen Teil dieser Beiträge zurück, so sind die Sonderausgaben insoweit zu kürzen, da es dem ...

» Hier mehr!

Außergewöhnliche Belastungen: Zumutbare Eigenbelastung bei außergewöhnlichen Belastungen sinkt

Außergewöhnliche Belastungen: Zumutbare Eigenbelastung bei außergewöhnlichen Belastungen sinkt

Entstehen einem Steuerpflichtigen zwangsläufig Aufwendungen, die die üblichen Lebenshaltungskosten übersteigen, so können die Aufwendungen in der Einkommensteuererklärung als außergewöhnliche ...

» Hier mehr!

Verlustabzug und Vermietung/Verpachtung: Kein Verlustabzug bei missglückter Vermietung

Verlustabzug und Vermietung/Verpachtung: Kein Verlustabzug bei missglückter Vermietung

Nicht jede Geschäftsidee ist sofort von Erfolg gekrönt und auch bei der Vermietung von Wohnungen kann es mal zu Verlusten kommen. Ein Trost ist es dann, dass diese Verluste meist mit anderen ...

» Hier mehr!

Grundsätze ordungsmäßiger Buchführung GoBD: E-Mail und Posteingang sorgfältig prüfen

Grundsätze ordungsmäßiger Buchführung GoBD: E-Mail und Posteingang sorgfältig prüfen

Bei einer Betriebsprüfung wird immer häufiger bereits zu Beginn nach der Verfahrensdokumentation gefragt. Die Verfahrensdokumentation umfasst die schriftliche Fixierung aller betrieblichen ...

» Hier mehr!

Abschreibung und Vermietung/Verpachtung: Einbauküche ist ein einheitliches Wirtschaftsgut

Abschreibung und Vermietung/Verpachtung: Einbauküche ist ein einheitliches Wirtschaftsgut

Eine moderne Kücheneinrichtung besteht aus Herd mit Abzugshaube, Spüle, Kühlschrank, Geschirrspüler und diversen Schränken in ihren Formen als Unter- oder Ober- bzw. Hängeschrank. Viele Teile ...

» Hier mehr!

Abschreibung: Bei Abschreibungen gelten Wahlrechte

Abschreibung: Bei Abschreibungen gelten Wahlrechte

Die Anschaffungskosten für die Praxis- und Büroeinrichtung, aber auch für Röntgengeräte und andere medizinische Geräte der Praxis wirken sich steuerlich nur im Rahmen der jährlichen Absetzung ...

» Hier mehr!

Vorsteuerabzug: Vorsteuer nicht gefährden

Vorsteuerabzug: Vorsteuer nicht gefährden

Vorsteuerabzugsberechtigte Unternehmer können die bei der Anschaffung oder Herstellung von Wirtschaftsgütern gezahlte Mehrwertsteuer als Vorsteuer geltend machen, wenn die Investition für das ...

» Hier mehr!

Umsatzsteuer: Umsatzsteuerbefreiung auch für Subunternehmer möglich

Umsatzsteuer: Umsatzsteuerbefreiung auch für Subunternehmer möglich

Die ambulante Betreuung und Pflege geistig behinderter hilfsbedürftiger Menschen ist umsatzsteuerfrei, wenn sie von einer Einrichtung erbracht wird, deren Betreuungs- und Pflegekosten im ...

» Hier mehr!

Veranstaltung: ETL Apothekertag

Veranstaltung: ETL Apothekertag

Wir möchten Sie herzlichst zum ETL Apothekertag 2017, das kostenlose Business-Frühstück, einladen. Der Apothekertag 2017 bietet Ihnen ein breites Feld an qualifiziertem Fachwissen, das wir Ihnen ...

» Hier mehr!

Praxisnachfolge: Vorsicht beim Praxiserwerb

Praxisnachfolge: Vorsicht beim Praxiserwerb

Beim Erwerb einer Kassenarztpraxis entfällt ein beachtlicher Teil des Kaufpreises auf die immateriellen Werte der Praxis, wie Patientenstamm, Ruf und Lage der Praxis, Praxisorganisation und ...

» Hier mehr!

Umsatzsteuer: Meldevergütungen können umsatzsteuerfrei sein

Umsatzsteuer: Meldevergütungen können umsatzsteuerfrei sein

Immer mehr Ärzte müssen sich mit der Umsatzsteuer beschäftigen, denn nicht alle ihre Leistungen sind umsatzsteuerfrei. So muss bei Tumormeldungen an zentrale Register genau hingeschaut ...

» Hier mehr!

Sozialversicherung: Sozialversicherungsfreiheit für Notärzte gefordert

Sozialversicherung: Sozialversicherungsfreiheit für Notärzte gefordert

Herzinfarkt oder Verkehrsunfall - der Rettungsdienst ist rund um die Uhr erreichbar und sichert schnelle medizinische Hilfe. Die Rettungsdienstgesetze der Bundesländer sehen vor, dass die ärztliche ...

» Hier mehr!

Vorsteuerabzug: Verzinsung von Vorsteuerrückzahlungen rechtswidrig

Vorsteuerabzug: Verzinsung von Vorsteuerrückzahlungen rechtswidrig

Für den Vorsteuerabzug müssen Rechnungen perfekt sein. Das heißt, sie müssen alle gesetzlichen Rechnungsangaben enthalten. Fehlt auch nur eine Angabe, werden die Rechnungen im Rahmen einer ...

» Hier mehr!

ETL Therapeutentag

ETL Therapeutentag

Mit dem ETL Therapeutentag 2017 haben wir uns das Ziel gesetzt, Ihnen die wichtigsten Steueränderungen anschaulich zu präsentieren und über die wesentlichen rechtlichen Brennpunkte für ...

» Hier mehr!

Kostenübernahme: Legasthenie ist keine Krankheit im herkömmlichen Sinn

Kostenübernahme: Legasthenie ist keine Krankheit im herkömmlichen Sinn

In der Internationalen statistischen Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme wird im Kapitel Umschriebene Entwicklungsstörungen schulischer Fertigkeiten auch die ...

» Hier mehr!

Liebhaberei: Liebhaberei kann teuer werden

Liebhaberei: Liebhaberei kann teuer werden

Im Wirtschaftsleben liegen Erfolg und Misserfolg dicht beieinander. Gewinne besteuert der Staat als eine Art stiller Teilhaber immer gern. Doch wie sieht es im Verlustfall aus? In den ersten Jahren ...

» Hier mehr!

Künstlersozialabgabe: Meldefrist für Künstlersozialabgabe 2016 läuft am 31. März ab

Künstlersozialabgabe: Meldefrist für Künstlersozialabgabe 2016 läuft am 31. März ab

Grafik-Designer, Multimedia-Designer, Web-Designer, Werbesprecher, Werbefotograf, PR-Fachmann, Layouter. Kaum ein Unternehmen kommt ohne die Dienstleistungen dieser Berufe aus. Denn ihre ...

» Hier mehr!

Grundsteuer: Antragsfrist nicht versäumen

Grundsteuer: Antragsfrist nicht versäumen

Aktuell versenden die Gemeinden die jährlichen Grundsteuerbescheide. Dabei steigt für einige Immobilienbesitzer die finanzielle Belastung gegenüber dem Vorjahr weiter an. Grund sind steigende ...

» Hier mehr!

Honorarabrechnung: Über Honorarnachzahlungen freut sich auch der Fiskus

Honorarabrechnung: Über Honorarnachzahlungen freut sich auch der Fiskus

Viele Psychotherapeuten können sich über nachgezahlte Honorare und Zuschläge für die Jahre 2012 bis 2015 freuen. Wieviel nach Steuern übrig bleibt, hängt vom persönlichen Steuersatz ab. Bei ...

» Hier mehr!

Identifikationsnummer und Lohnabrechnung: Steuerliche Identifikationsnummer für Flüchtlinge und Asylsuchende

Identifikationsnummer und Lohnabrechnung: Steuerliche Identifikationsnummer für Flüchtlinge und Asylsuchende

Alle natürlichen Personen, die in Deutschland einen Wohnsitz innehaben oder einen gewöhnlichen Aufenthalt begründen, sind unbeschränkt einkommensteuerpflichtig. Dabei gilt das ...

» Hier mehr!

Haushaltsnahe Dienstleistungen: Profis beauftragen und Steuern sparen

Haushaltsnahe Dienstleistungen: Profis beauftragen und Steuern sparen

Mit haushaltsnahen Dienstleistungen und Beschäftigungsverhältnissen lässt sich einiges an Steuern sparen. Die Steuerermäßigung je Haushalt beträgt 20 % der Aufwendungen, aber maximal 510 ...

» Hier mehr!

Immobilien: Das steuerliche Einmaleins des Immobilienbesitzes

Immobilien: Das steuerliche Einmaleins des Immobilienbesitzes

Eine selbst bewohnte Immobilie kann eine Ergänzung zur Altersvorsorge sein. Aber auch mit einer vermieteten Eigentumswohnung lässt sich gut vorsorgen. Doch wie sieht es mit der steuerlichen ...

» Hier mehr!

Umsatzsteuerliche Behandlung von Zytostatikaabgaben

Umsatzsteuerliche Behandlung von Zytostatikaabgaben

Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat am 28.09.2016 ein Schreiben zur umsatzsteuerlichen Behandlung von Zytostatikaabgaben durch Krankenhausapotheken veröffentlicht, welches die ...

» Hier mehr!

Primäre Prävention und Gesundheitsförderung: steuerliche Bedeutung

Primäre Prävention und Gesundheitsförderung: steuerliche Bedeutung

Am 25. Juli 2015 ist das Präventionsgesetz in Kraft getreten. Dieses Gesetz soll Prävention und Gesundheitsförderung für jedes Lebensalter stärken und regelt die Rahmenbedingungen in ...

» Hier mehr!

Zulassungsbindungsklauseln: ein aktueller Fall

Zulassungsbindungsklauseln: ein aktueller Fall

Bislang war die Rechtsprechung zu sog. Zulassungsbindungsklauseln in den jeweils entschiedenen Einzelfällen nicht eindeutig. Eine aktuelle BSG-Entscheidung zeigt aber, wie solche Bindungsklauseln ...

» Hier mehr!

Abrechnung

Abrechnung

Der Facharzt für Mund- Kiefer-Gesichtschirurgie bietet sowohl ärztliche als auch zahnärztliche Leistungen an. Ausprägung und Ausdruck des gewachsenen Berufsbildes des MKG-Chirurgen ist die ...

» Hier mehr!

Heilmittelverordnungen Zahnärzte

Heilmittelverordnungen Zahnärzte

Am 15. Dezember 2016 hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) die erste Heilmittel-Richtlinie Zahnärzte beschlossen. Sie soll voraussichtlich am 01. Juli 2017 in Kraft treten. Eine eigene ...

» Hier mehr!

Anpassung von Arbeitsverträgen dringend notwendig

Anpassung von Arbeitsverträgen dringend notwendig

Arbeitsverträge stellen in aller Regel Allgemeine Geschäftsbedingungen (sog. AGB) dar. Als solche unterliegen sie aus Verbraucherschutzgründen strengeren Wirksamkeitsregeln als normale ...

» Hier mehr!

Praxis-TV

Praxis-TV

Patientenkommunikation beginnt bereits im Wartezimmer, entsprechend ist das Praxis-TV auf dem Vormarsch: Über 9.500 Leistungserbringer nutzen ein speziell auf die Zielgruppe Patienten ...

» Hier mehr!

Behandlung minderjähriger Kinder

Behandlung minderjähriger Kinder

Bei der Behandlung minderjähriger Kinder kommt meist nur ein Elternteil mit. Problematisch kann die Thematik der erforderlichen elterlichen Einwilligung besonders dann werden, wenn die Eltern ...

» Hier mehr!

IHK-Beitrag

IHK-Beitrag

Das BVerwG hat mit Urteil vom 07.12.2016 (Az: 10 C 11.15) entschieden, dass die Industrie- und Handelskammer der Berechnung des Kammerbeitrags einer kammerzugehörigen Klinik die Kennzahlen ihres ...

» Hier mehr!

PSG II, PSG III und PBV eine 1. Zwischenbilanz

PSG II, PSG III und PBV eine 1. Zwischenbilanz

Mit dem Pflegestärkungsgesetz II (PSG II) wurden grundlegende Veränderungen beschlossen, die zum großen Teil zum 01.01.2017 in Kraft treten. Mit dem PSG II wird der Pflegebedürftigkeitsbegriff ...

» Hier mehr!

Roherträge durch mehr Korbumsatz steigern

Roherträge durch mehr Korbumsatz steigern

Apothekeninhaber in Deutschland stehen mit Ihren Teams vor der täglichen Herausforderung, nicht nur Ihre Patienten permanent gut und umfassend zu den Verordnungen zu beraten, sondern auch ...

» Hier mehr!

Mindestlohn: Erhöhter Mindestlohn erzeugt Handlungsbedarf

Mindestlohn: Erhöhter Mindestlohn erzeugt Handlungsbedarf

Zum 1. Januar 2017 wurde der gesetzliche Mindestlohn um 0,34 Euro auf 8,84 Euro brutto je Arbeitsstunde angehoben. Zusammen mit den Sozialversicherungsbeiträgen müssen Arbeitgeber mindestens 0,42 ...

» Hier mehr!

Sozialversicherung: Änderungen im Sozialversicherungsrecht 2017

Sozialversicherung: Änderungen im Sozialversicherungsrecht 2017

Zum 1. Januar 2017 werden die Beitragsbemessungsgrenzen zur Renten-/Arbeitslosenversicherung und zur Kranken-/Pflegeversicherung sowie die Bezugsgröße in der Sozialversicherung an die im ...

» Hier mehr!

Berufsgenossenschaft: Fristablauf 16. Februar - Erstmals digitalen Lohnnachweis übermitteln

Berufsgenossenschaft: Fristablauf 16. Februar - Erstmals digitalen Lohnnachweis übermitteln

Digitalisierung soll Prozesse beschleunigen und die Arbeit erleichtern. Doch nicht immer wird dieses Ziel erreicht. Bestes Beispiel: die Arbeitgebermeldungen an die Berufsgenossenschaften (BG). Statt ...

» Hier mehr!

Digitalisierung: Digitalisierung mit Stolpersteinen

Digitalisierung: Digitalisierung mit Stolpersteinen

Die Digitalisierung der Wirtschaft schreitet weiter voran. Immer mehr Unternehmen gehen dazu über, ihre Rechnungen per E-Mail zu verschicken. Das geht schneller und spart auch noch Porto. Viele ...

» Hier mehr!

Rente: Flexi-Rente ermöglicht höheres Alterseinkommen

Rente: Flexi-Rente ermöglicht höheres Alterseinkommen

Viele Rentner möchten sich zu ihrer Rente noch etwas hinzuverdienen. Besonders beliebt sind dabei Mini-Jobs – fast eine Million Rentner sind Mini-Jobber. Beschäftigungen mit einem monatlichen ...

» Hier mehr!

Umzugskosten: Umzugskosten steuerlich abziehbar

Umzugskosten: Umzugskosten steuerlich abziehbar

Kosten für einen Umzug aus privaten Gründen können als haushaltsnahe Dienstleistungen in Höhe von 20 % der Arbeitskosten, maximal jedoch 4.000 Euro, in der Steuererklärung geltend gemacht ...

» Hier mehr!

Umsatzsteuer und Vorsteuerabzug: Vorsteuerabzug bei Internet-Einkäufen in Gefahr

Umsatzsteuer und Vorsteuerabzug: Vorsteuerabzug bei Internet-Einkäufen in Gefahr

Im Internet einkaufen ist bequem und zeitsparend. Das wissen nicht nur Privatleute. Auch Unternehmer kaufen für ihr Unternehmen bei Amazon ein. Doch nicht in jedem Fall ist die auf den Rechnungen ...

» Hier mehr!

Falschmeldungen: BZSt warnt vor falschen Emails und WhatsApp-Falschmeldungen

Falschmeldungen: BZSt warnt vor falschen Emails und WhatsApp-Falschmeldungen

Wer hätte nicht gern eine Steuererstattung? Doch wer per Email aufgefordert wird, eine Steuererstattung zu beantragen, sollte zweimal hinschauen und VORSICHT walten lassen. Aktuell warnt das ...

» Hier mehr!

Kapitaleinkünfte: Optionsrecht bei Dividenden eingeschränkt

Kapitaleinkünfte: Optionsrecht bei Dividenden eingeschränkt

Kapitaleinkünfte unterliegen grundsätzlich der Abgeltungsteuer. Besteuert werden die um den Sparer-Pauschbetrag in Höhe von 801 Euro (Ledige) bzw. 1.602 Euro (zusammenveranlagte Ehegatten/ ...

» Hier mehr!

Vergleichsmiete und die Abziehbarkeit der Werbungskosten

Vergleichsmiete und die Abziehbarkeit der Werbungskosten

Es liegt im Interesse eines jeden  Vermieters alle Werbungskosten, die ihm im Zusammenhang mit der Vermietung einer Wohnung entstehen, steuerlich geltend zu machen. Doch der Gesetzgeber lässt einen ...

» Hier mehr!

Steuerrecht: Steuererleichterungen für alle

Steuerrecht: Steuererleichterungen für alle

Für das Jahr 2016 wurden 695,5 Mrd. Euro Steuereinnahmen prognostiziert und auch für 2017 zeigt das Konjunkturbarometer auf schön. An diesem großen Kuchen sollen alle teilhaben. Doch für den ...

» Hier mehr!

Kfz: E-Mobilität – Vorteile für Arbeitnehmer

Kfz: E-Mobilität – Vorteile für Arbeitnehmer

Elektrofahrzeuge sind immer häufiger auf Deutschlands Straßen zu sehen. Dennoch dominieren die klassischen Benzin- und Dieselfahrzeuge nach wie vor das Straßenbild. Dies liegt einerseits daran, ...

» Hier mehr!

Besteuerungsverfahren: Abschied vom Papierformular

Besteuerungsverfahren: Abschied vom Papierformular

Das auf dem Postweg versandte Steuerformular hat mittelfristig ausgedient. Stattdessen ist es ab 2017 möglich, das gesamte Verfahren – von der Steuererklärung über den Bescheid bis zum Einspruch ...

» Hier mehr!

Arbeitszimmer: Strenge Vorgaben für häusliches Arbeitszimmer

Arbeitszimmer: Strenge Vorgaben für häusliches Arbeitszimmer

Was als steuerlich abziehbares Arbeitszimmer gilt und was nicht, wurde in den vergangenen Jahren immer strenger geregelt. Steht für die berufliche Haupt- oder Nebentätigkeit kein anderer ...

» Hier mehr!

Kassenführung: Kassengesetz wurde verabschiedet

Kassenführung: Kassengesetz wurde verabschiedet

Mit dem Jahresbeginn 2017 ist die sechsjährige Übergangsfrist für Registrierkassen, die keine Daten dauerhaft und einzeln speichern können, beendet. Nunmehr müssen alle technischen ...

» Hier mehr!

Identifikationsnummer und Kindergeld: Kindergeldkasse benötigt ID-Nummer

Identifikationsnummer und Kindergeld: Kindergeldkasse benötigt ID-Nummer

Bereits seit Januar 2016 benötigt die Kindergeldkasse die persönliche ID-Nummer des Kindes und des Berechtigten. In einer Pressemitteilung informiert das Bundeszentralamt für Steuern darüber, ...

» Hier mehr!

Richtsatzsammlung 2016 für Apotheken mindert die untere Gewinngrenze

Richtsatzsammlung 2016 für Apotheken mindert die untere Gewinngrenze

Die Richtsätze sind ein Hilfsmittel (Anhaltspunkt) für die Finanzverwaltung, um Umsätze und Gewinne der Gewerbetreibenden zu verproben und ggf. zu schätzen, wenn andere geeignete Unterlagen ...

» Hier mehr!

Vorsteuervergütungsverfahren nur noch elektronisch möglich

Vorsteuervergütungsverfahren nur noch elektronisch möglich

Nicht nur in Deutschland und den Ländern der Europäischen Union wird beim Bezug von Waren und Dienstleistungen Umsatzsteuer in Rechnung gestellt. Unter bestimmten Voraussetzungen besteht für ...

» Hier mehr!

Rechtliche Aspekte rund um den Praxismietvertrag

Rechtliche Aspekte rund um den Praxismietvertrag

Viele Leistungserbringer betreiben ihre Praxis in angemieteten Räumen. Häufig wird dafür ein Standardmietvertrag verwendet oder – meist schlimmer – der vom Vermieter vorgelegte Mietvertrag ...

» Hier mehr!

Bundessozialgericht: 3-Jahres-Frist bei Verzicht und Anstellung

Bundessozialgericht: 3-Jahres-Frist bei Verzicht und Anstellung

Mit den nun veröffentlichten Urteilsgründen hat das BSG am 04.05.2016 (B 6 KA 21/15R) entschieden, dass die Nachbesetzung einer Arztstelle erst dann möglich ist, wenn bei dem verzichtenden Arzt ...

» Hier mehr!

Das Pflegestärkungsgesetz (PSG) III tritt zum 1. Januar 2017 in Kraft

Das Pflegestärkungsgesetz (PSG) III tritt zum 1. Januar 2017 in Kraft

Der Bundesrat hat dem PSG III am 16.12.2016 zugestimmt. Das bedeutet, dass das Gesetz zum 1. Januar 2017 in Kraft tritt. Übertragbarkeit von 45b-Ansprüchen aus 2015 und 2016 bis Ende 2017 Die ...

» Hier mehr!

Das Arzneimittel-Versorgungsstärkungsgesetz und seine Auswirkungen

Das Arzneimittel-Versorgungsstärkungsgesetz und seine Auswirkungen

In den letzten Wochen ist sehr viel in der Fachpresse über das anstehende Arzneimittel- Versorgungsstärkungsgesetz berichtet worden. Die Apotheker in Deutschland werden mit diesen Gesetz wieder vor ...

» Hier mehr!

Betriebliche Gesundheitsförderung und die 44-€-Grenze für Sachbezüge

Betriebliche Gesundheitsförderung und die 44-€-Grenze für Sachbezüge

Der Gesetzgeber unterstützt zertifizierte Maßnahmen der Gesundheitsförderung durch die direkte Kostenübernahme der Krankenkassen und eine Steuervergünstigung bei Zahlung durch den Arbeitgeber, ...

» Hier mehr!

Videoüberwachung am und rund um den Arbeitsplatz – Was geht, was geht nicht?

Videoüberwachung am und rund um den Arbeitsplatz – Was geht, was geht nicht?

Betriebsinhaber können aus verschiedenen Gründen das Bedürfnis haben, eine Videoüberwachung im Betrieb durchzuführen. Dies dient häufig in erster Linie dem Schutz vor unbefugten Übergriffen ...

» Hier mehr!

Umsatzsteuer: Keine Umsatzsteuer für medizinische Labortests

Umsatzsteuer: Keine Umsatzsteuer für medizinische Labortests

Medizinische Labortests können als Heilbehandlungen umsatzsteuerfrei sein, auch wenn es kein unmittelbares Vertrauensverhältnis zwischen Laborarzt und Patient gibt. Dies ist möglich, wenn die ...

» Hier mehr!

Krankenversicherungsbeiträge: Bonuszahlungen sind keine Beitragsrückzahlung

Krankenversicherungsbeiträge: Bonuszahlungen sind keine Beitragsrückzahlung

Wer gesundheitsbewusst lebt, wird belohnt. Nach diesem Motto handeln viele Krankenkassen mit ihren Bonusprogrammen. Versicherte, die regelmäßig zu Vorsorgeuntersuchungen gehen und Sport treiben, ...

» Hier mehr!